SiriuS - Ascended Master's Dikteringar
Facebook

A R C H I V - N E W S




Русский
Български
Latvia
Lietuvių
Հայերեն
Svenska
Suomi
English
Deutsch
Nederland
Hrvatski
Italiano
Türkçe
Українська
Français
Portuguese
Spain
Română
Ceský
Ελληνικά
Polski


Hilfe und Unterstützung

Internetübertragung
Schließt euch unseren Gebeten an

Am 16. August 2020 um 14.00 Uhr


Das Rosenkranzgebet von Mutter Maria für Russland

Sprache: Russisch. Tatyana Mickushina
Deutsche Übersetzung





"Ihr seid in diese Welt gekommen, um zu lernen die Unterschiede zu erkennen"
Gott Shiva, 1. Januar 2006


...gibt es äußerlich keine konkreten Kriterien, an denen man die Unterschiede festmachen könnte. Deshalb empfehlen wir euch, wenn es darum geht die Unterschiede zu erkennen, versinkt in euer Herz und vertraut eurem höheren ICH. Euer höheres ICH erkennt die Wahrheit immer. Doch leider kommt euch der Gedanke, sich seinem höhern Selbst zuzuwenden, nicht in den Kopf. Dabei lasse ich noch außen vor, dass die nicht vorhandene Sauberkeit eurer Unterkörper es teilweise gar nicht zulassen würde, die Stimme eures höheren Selbst zu hören.

Mehr...




Die Illusion und ihr Zusammenziehen.
Die Lehre über die Veränderung des Bewusstseins.

 

Tatyana Mickushina beantwortet eine Frage aus Riga:

In den Botschaften von Höheren Mächten wird es behauptet, dass die Menschheit in einer Illusion lebt. Wie manifestiert sich in der physischen Welt diese Illusion; wie erfolgt ihre Zusammenziehung und wie kann dies ein Mensch dies bemerken; wie offenbart sich solche Veränderung des Bewusstseins?

Ziemlich viele Botschaften von Meistern der Weisheit sind der Lehre über die Veränderung des Bewusstseins gewidmet. Man kann sagen, dass diese Lehre sehr wichtige ist und dass es eine entsprechende Vorbereitung erforderlich ist, um sie zu verstehen.

Read more...




Ich bin gekommen, um euch noch einmal an die wichtigsten Grundsätze unserer Lehre zu erinnern
Gott Maitreya 19. Juni 2020

 

"Schwierige Zeit. Daher bin ich gekommen, um meine ergebene Bodhisattvas zu unterstützen und sie in ihrem Dienst zu bekräftigen. Eure Zeit kommt.
Viele werden sich selbst und ihr Eigentum retten und dabei Verbrechen und Mord begehen. Meine Bodhisattvas werden lieber ihr Leben opfern, als den entgegengesetzten Mächten zu dienen.
Ich bin gekommen, um euch im Glauben und in der Notwendigkeit zu stärken, die Eigenschaften von Helden, von geistigen Helden zu wecken, die zur Kreuzigung, ins Feuer gingen, doch ihre Überzeugungen, ihren Glauben nicht verrieten und bis zum allerletzten Ende der Wahrheit dienten. ". Mehr...





Die helfende Hand.
Teilt eure spirituellen Erfahrungen.
Die helfende Hand - LETTERS   /   Die helfende Hand - VIDEOS

Liebe Freunde!

Um das hohe Niveau des Bewusstseins aufrechtzuerhalten, das während der zwei vor kurzem abgehaltenen, bedeutenden spirituellen Praktiken – sder 7-tägigen kontinuierlichen Gebetswache und der Weltmeditation zum Klang «ОМ» - erlangt wurde, laden wir euch ein, an einem neuen Projekt teilzunehmen: "Die helfende Hand. Teilt eure spirituellen Erfahrungen."

Diese Initiative eröffnet eine Möglichkeit, das Geheime mit der Welt zu teilen – jene Veränderungen, Entdeckungen und Schlussfolgerungen, die, dank der Lehre der Meister der Weisheit, in eurem Leben erschienen sind.

Mehr über Projekt...



Die Zukunft wird nicht von Politikern oder Wirtschaftswissenschaftlern bestimmt, noch weniger von den Vertretern der uns entgegenstehenden Mächte. Unsere Zukunft erwächst aus unseren Herzen. Wenn die Herzen von einem bestimmten kritischen Prozentsatz der Weltbevölkerung die notwendige Menge an Licht in unsere Welt bringen können, so verändert sich die Welt zum Göttlichen direkt vor unseren Augen.

Gibt es bereits die Sprossen des neuen Bewusstseins?

Bereits ein guter Gedanke, der durch einen Menschen in diese Welt kommt, kann sich ausbreiten und die Welt verändern.

Göttliche Gedanken haben höhere Schwingungen, als die Informationsflut, mit dem die Massenmedien den Raum überfluten. Folglich können die guten, göttlichen Gedanken als Katalysator der positiven Veränderungen in der Welt und Gesellschaft dienen, aus dem Chaos heraus eine neue Welt zu strukturieren, die mehr göttlich ist, frei von den Unvollkommenheiten einer Konsumgesellschaft.

Die Meister haben die Samen der göttlichen Weisheit in die Herzen der Menschen gesät. Gibt es bereits die Sprossen?

Tatyana Mickushina
(Kommentar zum Projekt:
         "DIE HELFENDE HAND. TEILT EURE SPIRITUELLEN ERFAHRUNGEN")




Die neue Epoche des Wassermanns ist da!

Mehr...


“...ich heute zu euch gekommen, um euch mitzuteilen, dass nun endlich die neuen Energien der Epoche des Wassermanns voll und ganz ihre Wirkung entfalten. Die Menschheit der Erde ist fast komplett von den neuen Energien durchdrungen!
...Ihr werdet verwundert und erschüttert sein, denn alles um euch herum fängt an sich zu ändern. Ich möchte euch kundtun, eure Bereitschaft für die kommenden Veränderungen ist dringend notwendig.
Diejenigen, die ihre Vibrationen auf dem Niveau von Freude, Liebe, Harmonie und Glück halten können, werden die kommenden Veränderungen im vollen Maße genießen. Und die, die wie früher von Missgunst, Zweifel und Angst geleitet werden, bekommen die Möglichkeit sich von diesen Energien zu befreien.
<…> … Alles, was mit den Vibrationen der Freude, der Liebe und der Gottesfreiheit schwingen wird, bekommt in der Zukunft eine sehr starke Unterstützung von unserer Seite. Alles andere, was die neuen Energien ablehnt oder verleumdet, verliert allmählich seine privilegierte Stellung in der Gesellschaft. Die alten Institutionen, die auf den Schwingungen der vergangenen Epoche aufgebaut waren, werden allmählich durch neue ersetzt.”.

Meister Saint Germain, 30. Dezember 2011
«Tretet mutig in die neue Epoche - die Epoche des Wassermanns!»




Die Lehre schützt sich selbst.
Man soll einfach der Lehre im Leben folgen und versuchen, selbst zu einem Vorbild auf der physischen Ebene zu werden.
Wir müssen ein Beispiel für die Umgebung sein.
Ein Vorbild der neuen Verhältnisse. Einfach der Lehre folgen.
Wie kann man das tun? Gibt es schon Beispiele dafür?
Genau dies soll man in Zentren besprechen.
Die Menschen werden erst dann antworten, wenn sie sehen können, wonach sie streben sollen.
Sie werden ein Vorbild auf der physischen Ebene sehen.
Genau jetzt ist die Zeit, da man die richtigen Vorbilder in Allem vorführen muss.
Im Hintergrund des allgemeinen Verfalls ist das leichter zu tun.
Man soll nicht viel über die Lehre sprechen, man muss eigenes Licht zeigen!
Es ist unmöglich, die Lichtschwingungen zu verbergen. Man soll sogar nichts sagen. Die Menschen spüren alles selbst.
Wir sind den äußeren Weg gegangen.
Jetzt ist die Zeit, auf den inneren Weg zurückzukehren.
Die Menschenanzahl ist hier nicht wichtig.
Wichtig ist die Stufe der geistigen Leistungen.
Es war nur ein Buddha, ein Christus, ein Mohammed…
Aber sie haben die ganze Welt verändert.

Tatyana Mickushina



Tatyana Nikolaevna MickushiLiebe Freunde,
Ich begrüße euch auf der Internetseite „Sirius“!

Die Grundlage der Internetseite „Sirius“ machen die Botschaften bzw. Diktate aus, die von mir während der letzten 10 Jahre - von 2005 bis 2015 - aufgenommen wurden.

Insgesamt sind von mir bis jetzt 450 Botschaften von mehr als 50 Lichtwesen aufgenommen worden. Diese Lichtwesen befinden sich auf den höheren Ebenen des Seins und sollen der Menschheit in ihrer Entwicklung helfen. Die Botschaften werden in Form eines Gesprächs übermittelt.

Die Gesamtheit aller Botschaften beinhaltet eine logische Lehre, deren Grundlage das Moralische Gesetz bildet. Die Lichtwesen erklären es methodisch, und beweisen uns, Menschen, die inkarniert sind, warum es von Nutzen sei, den moralischen Prinzipien im Leben zu folgen, hierfür geben sie uns das Wissen über zwei wichtigste Gesetze: das Gesetz des Karma und der Reinkarnation.

In der modernen Welt ist die Ideologie der Konsumgesellschaft vorherrschend, in der Wünsche und ihre Befriedigung gefördert werden. Das Geld und die Jagd nach Vergnügen regieren die Welt.

In den Botschaften werden Schritt für Schritt Prinzipien der neuen Ideologie, die auf Liebe und Glaube, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, Verzicht auf niedere Wünsche und negative Bewusstseinszustände, Gefühl der Brüderlichkeit und des Kollektivismus, Sorge um den Nächsten und alles Leben auf der Erde gründet, logisch und kontinuierlich dargelegt.

Die konsequente tägliche Lektüre der Botschaften in der chronologischen Reihenfolge, in der sie übermittelt wurden, verändert das Bewusstsein des Lesers. Und indem man sein Bewusstsein verändert, verändert sich auch allmählich die uns umgebende Wirklichkeit.

Eine der Grundthesen der Lehre ist, dass die Außenwelt einen Spiegel darstellt, der unser Bewusstsein widerspiegelt.

Dem vollkommenen Bewusstsein entspricht die vollkommene Welt.

Damit die neue Ideologie die vorherrschende Stellung in der Welt einnimmt, müsste 1 Prozent der Erdbevölkerung freiwillig beschließen, ihr Bewusstsein zu ändern, ihr Bewusstsein auf die neue Evolutionsstufe zu erheben.

Bevor man mit der Lektüre der Botschaften beginnt, muss man sich mit den Lektüre-Regeln in der Rubrik „Hinweise zum Lesen der Botschaften“ vertraut machen.

Zusätzlich zur Lektüre der Botschaften ist es empfehlenswert, spirituelle Arbeit an sich selbst und seinen Unvollkommenheiten in das tägliche Leben zu integrieren. Eine Hilfe bei der spirituellen Arbeit sollen Rosenkranzgebete, Filme sein, in die man den Einblick bekommen kann in den entsprechenden Rubriken der Internetseite.

Als Hilfe für den spirituell Suchenden wird die Lehre, die in den Botschaften enthalten ist, als Buch und CD herausgegeben, die man auf der Internetseite des Verlagshauses „Sirius“ erwerben kann.

Seit 2008 findet auf der Internetseite „Sirius“ sonntags um 15 Uhr Moskauer Zeit, einmal wöchentlich, eine Audio-Übertragung der Rosenkranzgebete statt. Die Information zu Übertragung ist auf der Startseite platziert.

Ich wünsche euch viel Erfolg auf dem Spirituellen Weg!


Tatyana Nikolaevna Mickushina

Spirituelle Arbeit

  Mantras


Der Rosenweg


Mutter Maria


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Copyright © 2005 - 2020. All rights reserved.
Tatyana Mickushina
Omsk, Russia
web-master