SiriuS - Ascended Master's Dictations


Das Rosenkranzgebet der Liebe[1]

Bitte von Mutter Maria



Im Namen der Mutter, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!



Symbol des Glaubens

Ich glaube an den einzigen Gott - Schöpfer des Himmels und der Erde,
der sich im ganzen Leben aufhält.
Ich glaube an die Gerechtigkeit seines Gesetzes und
unterwerfe mich mit Demut der Weisheit Seines Gesetzes.
Ich glaube an das Reich Gottes, offenbart auf der Erde wie im Himmel.
Ich glaube an die Einheit Gottes – des Vaters, der Mutter, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen!


Das Vaterunser[2]

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus. (x3).


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen
Amen.

Öffnet eure Herzen der Liebe und ihr verändert diese Welt

 

Das Vaterunser


1. Von allen göttlichen Eigenschaften ist die Eigenschaft der Liebe die größte. Streben nach der Liebe, Wunsch zu lieben und geliebt zu werden, sind für alle Lebewesen typisch.

Ave Maria

2. Und gerade wegen der Verletzung des Göttlichen Gesetzes, infolge des Missbrauches des freien Willens in der Zeit der alten Lemuria und Atlantis wurden gerade in diese wichtigste Eigenschaft die meisten Verfälschungen eingebracht.

Ave Maria

3. Wenn es uns bloß gelänge, diese Eigenschaft voll und ganz in den Seelen nur einigen verkörperten Menschen wiederherzustellen, hätten wir diese Eigenschaft sehr schnell weltweit verbreitet.

Ave Maria

4. Die Liebe ist die Eigenschaft, der gegenüber kein Widerstand möglich ist. Das ist etwas, was einen blitzschnellen Einklang mit der Göttlichen Realität gewährt.

Ave Maria

5. Sehr oft wird diese Eigenschaft mit dem Geschlechtsinstinkt verwechselt. Hieraus kommen allerlei sexuelle Missbräuche. Die Fähigkeit des Menschen zum Schöpfen offenbart sich mittels der Offenbarung der schöpferischen Kraft durch die Liebe. Und die gleiche schöpferische Kraft, die sich bei der Kinderempfängnis beteiligt ist, liegt allem zugrunde, was der Mensch in seinem Leben schafft.

Ave Maria

6. Der Mensch ist im Grunde genommen dem Gott ähnlich. Und die wichtigste Eigenschaft Gottes ist die Liebe. Deshalb kann der Mensch nicht ohne zu schöpfen.

Ave Maria

7. Und die schöpferische Kraft wird genau soweit offenbart, insofern sie mit den Antiliebe-Blocken nicht eingeschränkt ist, die ins Bewusstsein des Menschen von außen eingebracht und von seinem unvollkommenen Bewusstsein von innen unterstützt werden.

Ave Maria

8. Die vollkommene Flamme der Liebe kommt in diese Welt durch eure ICH-BIN-Gegenwahrt. Aber im Wege dieses Liebestroms stehen die Filter aus euren unvollkommenen Gedanken und Gefühlen. Und der Strom wird entstellt.

Ave Maria

9. Ihr manifestiert ständig die Eigenschaft der göttlichen Liebe. Ihr könnt nicht, diese Eigenschaft nicht zu manifestieren, weil sie für die gesamte Schöpfung typisch ist. Aber ihr sollt einfach die Filter eures Bewusstseins, eurer Wahrnehmung der Göttlichen Realität sauber machen.

Ave Maria

10. Öffnet eure Herzen der Liebe, der Gottesliebe, und ihr verändert diese Welt.

Ave Maria


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.



Nein zu den Kräften der Antiliebe

 

Das Vaterunser


1. Es gibt in dieser Welt keine Kraft, die mächtiger als die Liebe wäre. Deshalb schmarotzen die Kräfte, die sich vom Gott zu trennen entschieden haben, vornehmlich auf den Missbräuchen der Eigenschaft der Gottesliebe.

Ave Maria

2. Die gesamte Industrie für Sex und Pornographie, die Stereotype der Geschlechtsbeziehungen, propagiert und vervielfältigt von Massenmedien, sind darauf gerichtet, um euch von der Manifestation der Gottesliebe abzuhalten.

Ave Maria

3. Es scheint harmlos zu sein, wenn ihr einen Film anschaut, der euer Streben kultiviert, den Sexualtrieb zu befriedigen. Es scheint harmlos zu sein, den nackten Frauenleib anzuschauen, welcher die für euer geistiges Vorankommen absolut unnötigen Gegenstände wirbt. Aber in eurem Bewusstsein siedelt sich der Hass zur Gottesliebe ein. Ihr befestigt freiwillig die Filter, die ins euer Bewusstsein eingemauert sind und euch stören, die Eigenschaft der wahren Liebe in eurem Leben zu manifestieren.

Ave Maria

4. So großer Unterschied existiert zwischen der ursprünglichen göttlichen Offenbarung der Liebe und dem Verstehen der Liebe, das ins Leben seit der Zeit dieser gefallenen Zivilisationen eingegangen ist, dass es schwierig ist, ein Vergleich anzuführen. Das ist wie Leben und Tod.

Ave Maria

5. Eine der Eigenschaften der Heiligen ist – die Fähigkeit, das Nektar der Gottes Gnade in ihr Herz zu bekommen. Es gibt keine Vergnügung in dieser physischen Welt, welche sich mit dem Erhalt der Gottes Gnade vergleichen lässt.

Ave Maria

6. Nur reine Herzen können diese Gnade bekommen. Der Strom der göttlichen Energie, der göttlichen Liebe geht durch alle euren Körper, euch liebkosend. Ihr empfindet eine Ekstase in jeder eurer Chakra, in jedem energetischen Zentrum.

Ave Maria

7. Die beste sexuelle Befriedigung, welche ihr im physischen Leben bekommen könntet, kann man nicht mit diesem Erlebnis der vom Gott geschenkten Gnade vergleichen.

Ave Maria

8. Denkt nach, ob es wirklich harmlos für euch ist, wenn ihr die Pornofilme anschaut, das Fluchen zulasst, in der Gesellschaft der Menschen anwesend seid, die sich die schmutzigen Gedanken und Taten bezüglich der Frauen und Geschlechtsbeziehungen erlauben.

Ave Maria

9. Schaut die Blumen, die Natur, die Kinderlächeln an. Behütet eure Liebe von den beliebigen Manifestationen der Antiliebe.

Ave Maria

10. Behütet eure Nächsten, eure Kinder. Von dem, welches Bild die neue Generation sich von der Liebe macht, hängt die Zukunft eures Planeten ab.

Ave Maria


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.



Kultiviert das Liebesgefühl in eurem Herzen

 

Das Vaterunser


1. Von allen Eigenschaften, von allen göttlichen Eigenschaften ist die Liebe die wichtigste. Die Welten werden von der Liebe geschaffen. Und wenn ihr keine Freude in eurem Leben empfindet, wenn euch die schweren Gedanken und Gefühle belasten, erlebt ihr einfach einen Mangel an der Liebe in eurem Wesen.

Ave Maria

2. Es ist nicht wichtig, ob man euch liebt oder nicht. Die Liebe ist die Kraft, die in der Tiefe eures Wesens lebt. Und sie ist immer mit euch, solange ihr die Gottesenergie aus ihrer Urquelle bekommt. Deshalb bringt euch der kleinste Mangel an diesem Liebesgefühl in den unharmonischen Bewusstseinszustand.

Ave Maria

3. Die Liebe dringt die ganze Schöpfung durch und wird organisch ins euer Leben und ins Leben aller Lebewesen eingeflochten. Und viele Probleme in der Welt, wenn nicht alle Probleme dieser Welt, sind gerade mit dem Manger der Liebe verbunden.

Ave Maria

4. Ich bin gekommen, um euch ein Rat zu geben, wie den Fokus der Liebe in eurem Herzen zu verankern ist. Versprecht mir, diese Übung jeden Tag zu machen, sobald ihr eine freie Minute habt.

Ave Maria

5. Diese Übung verlangt keine Vorbildung und keine zusätzlichen Vorbereitungen und Konditionen. Ihr könnt diese Übung zu Hause und auf der Arbeit ausführen, sich unter den Menschen an den belebtesten Orten befindend.

Ave Maria

6. Also, ihr müsst immer vor euren Augen das Bild des geliebten Menschen haben. Ich verstehe sehr gut, dass viele von euch sagen können, sie empfinden die Liebe zu Keinem in dieser Welt. Das ist ein Irrtum. Ihr müsst lieben.

Ave Maria

7. Ihr müsst in eurem Bewusstsein ein Bildnis finden, zu dem ihr die Liebe empfindet. Ich meine jetzt nicht, dass dies unbedingt das Bild eures Geliebtes oder eurer Geliebten sein soll. Aber prüft sachte in der Tiefe eures Herzens. Findet das Bildnis, zu welchen ihr die Liebe empfinden könnt. Das können eure Mutter, euer Vatter, euer Gatte oder eure Gattin, eure Kinder sein. Das kann der Meister sein, mit dem ihr eine Verbindung auf den inneren Niveaus habt.

Ave Maria

8. Wenn euer Herz so verletzt ist, dass selbst die Erwähnung eurer Geliebten die Tränen auf euren Augen und Mitleid zu sich selbst erweckt, sowieso sucht nach dem Bildnis, an welchem ihr mit dem Bewusstsein hängen bleiben und zu dem ihr die Liebe empfinden könnt. Möge das sogar euer Haustier oder eure Lieblingspflanze sein.

Ave Maria

9. Kultiviert das Liebesgefühl in eurem Herzen. Die allerwichtigste Aufgabe im euren Leben ist – das Liebesgefühl unbedingt zurück zu erwerben. Wenn ihr euch unter den Menschen befindet, versucht das Liebesgefühl zu den euch umgebenden Menschen zu empfinden. Liebt den Menschen, nicht weil sie für euch etwas getan haben oder tun können, empfindet die bedienungslose Liebe.

Ave Maria

10. Und wenn es auch euch nicht gelingt, euch auf eurem Liebesgefühl lange konzentriert zu sein, aber ihr müsst 2 oder 3 Minuten täglich finden, um dieses Gefühl zu erleben. Kultiviert in euch dieses Gefühl.

Ave Maria


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.



Auf die Erde sind die neuen Energien gekommen, Energien der Liebe und der Einheit

 

Das Vaterunser


1. Es wird der Tag kommen, wenn ihr so allumfassendes, bedienungsloses Liebesgefühl zu allem, was euch umkreist, erleben könnt: zu allen auf der Erde wohnenden Menschen, selbst zur Erde, zur Natur, zu den Wolken, zum Himmel, zum Regen, zur Sonne. Ihr werdet vom Liebe- und Einheitsgefühl zu allem euch umgebenden überfüllt. Ihr seid eben das alles gleichzeitig.

Ave Maria

2. Versteht, euer Bewusstsein, euer menschliches Bewusstsein trennt euch von allem, was euch umkreist, aber eure Natur und die Natur der Umgebung sind gleich.

Ave Maria

3. Alles ist Gott. Und unsere Trennung von der Einigung mit Gott existiert nur in unserem Bewusstsein.

Ave Maria

4. Sprechen wir jetzt ein wenig über anderes. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und euch einige Kenntnisse oder Informationen geben, die für euch gerade in diesem Zeitmoment nützlich werden. Ihr seid auf der Erde zu dieser komplizierten Zeit verkörpert, wenn eine Aufteilung in eurer Welt erfolgt.

Ave Maria

5. Die kosmischen Zyklen sind gewechselt und auf die Erde sind die neuen Energien gekommen. Die Energien der Liebe, der Einheit. Diese Energien bringt die Einwirkung vom Planeten Venus. Es gibt kein einziges Lebewesen, das die Wirkung dieser Energien am eigenen Leibe nicht empfindet.

Ave Maria

6. Jedoch wirken diese Energien nicht auf alle wohltuend. Es gibt in eurer Welt die Wesen, die so sehr ihre Verbindung mit der göttlichen Urquelle gestört haben, dass ihr Wesen nicht mehr fähig ist, diese Energien zu empfinden. Sie sind tot.

Ave Maria

7. Und genauso wie die Sonne für alle Pflanzen scheint und sie wohltuend beeinflusst, deren Entwicklung und Lebenstätigkeit beitragend, beleuchtet sie auch die toten Pflanzen, die verwelkt sind. Und unter dem Sonnenschein verwelken diese Pflanzen noch mehr und werden für die Offenfeuer geeignet.

Ave Maria

8. Deshalb wird alles Veraltetes bald gesammelt und im kosmischen Ofen verbrannt. Der gute Gärtner kümmert sich um den Garten und verbrennt rechtzeitig die vertrockneten Bäume, lässt die Verbreitung der Infektion von ihnen auf die gesunden Gewächse nicht zu.

Ave Maria

9. Das, wovon ich euch jetzt spreche, ist traurig. Aber das ist die Wahrheit, welche ihr in eurem Leben trifft.

Ave Maria

10. Die Verluste sind unvermeidbar und jeder wählt selbst seinen eigenen Weg. Jede Minute eures Aufenthaltes auf der Erde trefft ihr eine Entscheidung. Entweder entscheidet ihr euch zugunsten des Gottes, des Lebens, oder ihr entscheidet euch für den Tod.

Ave Maria


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.



Ihr liebt, also seid ihr am Leben!

 

Das Vaterunser


1. Wie oft habt ihr gehört, dass die Zeit der Trennung der Weizen von Spreu kommt. Wie oft habt ihr davon gehört, dass das Unkraut abgeschieden und verbrannt werden soll.

Ave Maria

2. Niemand sogar von denen, der vom Gott entfernt ist, kann sagen, dass er diese Phrase mindestens einmal im Leben nicht gehört hat. Was wundert denn euch? Die Zeit ist gekommen.

Ave Maria

3. Und die Menschen, die sich die neuen Schwingungen nicht aneignen können, auf das neue Bewusstseinsniveau nicht steigen können, werden in die Hände des Gärtners gelangen, der sich um ihr weiteres Schicksal kümmert. Und der Gärtner im unseren Universum ist selbst Herr Gott.

Ave Maria

4. Deshalb braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Alles geschieht um Gottes Willen und alle Fristen und alle Arbeiten, die damit verbunden sind, werden rechtzeitig in exakter Übereinstimmung mit dem Gottesplan durchgeführt.

Ave Maria

5. Was habt ihr zu dieser Zeit zu tun? Lernt von der Natur. Fahrt in den Wald und schaut an, was im Wald passiert. Dort sind vertrocknete Bäume und mürbe Stümpfe. Aber frische Sprösslinge sind auch da. Und das Leben geht weiter. Die Bienen summen, die Vögel singen, die Blumen blühen. Es herrscht volle Harmonie.

Ave Maria

6. Und jeder von euch ist eine einzigartige Blume in diesem Wald. Deswegen müsst ihr einfach blühen und die Liebe zu der ganzen Umgebung empfinden.

Ave Maria

7. Nehmt das Beispiel von der euch umgebenden Natur. Jede Blume blüht einfach. Sie bekämpft keine vertrockneten Bäume, keine mürben Stümpfe. Alles ist dem Gottesgesetzt untergeordnet und alles geschieht gemäß dem Gottesgesetz.

Ave Maria

8. Und glaubt mir, es gibt im Universum die Diener, die zu ihrer Arbeit aufgerufen sind, das Universum vom Müll, von allem Toten und von dem zu befreien, was dem bestimmten Gesetzt nicht entsprechen will.

Ave Maria

9. Ihr habt über die Erntezeit gehört. Ihr dachtet, dass Erntezeit sich nähert. Aber aus irgendeinem Grund hat sich niemand beunruhigt, als die Erntezeit kam. Und die Ernte ist im vollen Gange. Und alles verläuft so natürlich, dass die Menschen diese Ernte gar nicht bemerken. Alles geschieht in richtigen Fristen und in voller Übereinstimmung mit dem Höchsten Gesetz.

Ave Maria

10. Ich habe euch heute viele nützliche Informationen gegeben. Und ungeachtet dessen, dass diese Information von mir in einer sehr schonenden Form gegeben wurde, wird es doch für viele traurig sein, von den auf Erden laufenden Ereignissen zu hören. Und dennoch rufe ich euch auf, öfter das Liebesgefühl zu allem Lebendigen zu empfinden. Weil nur die Liebe ein Wunder in eurem Leben und im Leben aller euch umgebenden Menschen schaffen kann. Ihr liebt, also seid am Leben! Und das ist die Hauptsache.

Ave Maria


Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.
Amen.


Im Namen der Mutter, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes!





[1]Dieser Rosenkranz wurde aus den folgenden Botschaften zusammengesetzt: «Öffnet eure Herzen der göttlichen Liebe und ihr verändert diese Welt» von der Gegenwart der Bedingungslosen Liebe vom 7. März 2005;«Kultiviert das Liebesgefühl in eurem Herzen» von dem Geliebten Djwal Kul vom 18. April 2005.

[2]Beim Beten eines Rosenkranzes, sowie der anderen Gebete, steht unsere vollständige Hingabe an den Willen Gottes, das Erlangen eines Gebetszustandes eures Bewusstseins, der zur Selbstvergessenheit und zum Aufgehen in Gott verhilft, in erster Linie. Wenn orthodoxe Gebete Vater unser und Ave Maria euch davon abhalten, euch auf Gott zu konzentrieren, greift auf die Gebetsvariante zurück, die eurem Bewusstsein eher zusagen.