SiriuS - Ascended Master's Dictations


Das Rosenkranzgebet
"Die Arbeit mit dem Karma"[1]

Bitte von Mutter Maria


Vorwort

Von dem Karmischen Rat, dessen Sitzung ab dem 23. Juni 2005 zwei Wochen lang dauerte, wurde eine Entscheidung getroffen, dass ihr ab dem 23. Juli 2005 am 23-sten jedes Monats eine präzedenzlose Möglichkeit bekommt, ihr persönliches Karma und das Karma des Planeten zu transmutieren. Am 23-sten jedes Monats habt ihr die Möglichkeit, das Karma des nächstfolgenden Monats mit Hilfe von Gebeten, Geheißen, Rosarien und Mantras abzuarbeiten.

Wenn eine genügende Anzahl von Menschen am 23-sten jedes Monats der Transmutation von Karma des nächstfolgenden Monats wenigstens eine Stunde widmen würde, dann werden eure Bemühungen zur Transmutation des Karmas im Verhältnis zu den an diesem Gebetswachen teilnehmenden Menschen proportional vermehrt. Zum Beispiel, wenn mit euch zusammen an dem Gebetswachen am 23-sten 1.000 Menschen auf der ganzen Erdkugel teilnehmen, so werden eure Bemühungen tausendfach multipliziert. Nehmen an diesem Wachen 10.000 Menschen teil, so werden eure Bemühungen um 10.000 vermehrt. Wenn es euch eure Lebensumstände erlauben, dann könnt ihr diesem Wachen mehr als eine Stunde widmen. So viel, wie es für euch nicht belastend wird.

Man kann bei diesem Wachen jene Gebete und Geheiße nutzen, die euch gewohnt sind. Das Wichtigste ist- die Einstimmung eures Bewusstseins. Mit eurem ganzen Wesen müsst ihr bestrebt sein, eure persönlichen Bemühungen mit den Bemühungen von tausenden Lichtträgern auf der ganzen Erdkugel zu vereinigen.

Bei der Sitzung des Karmischen Rates am 25. Dezember 2006 wurde entschieden, dass jeder Bewohner des Planeten Erde, der ein gewisses Niveau des Bewusstseins erreichte, fähig sein wird, einen Teil der Energie, welche bei seinen Gebeten bzw. bei seinem Dienen dem Leben freigesetzt wird, dafür auszugeben, dass der Rest der Menschheit der Erde möglichst schnell auch das Bewusstseinsniveau erreicht, welches auf dieser Etappe der Evolutionsentwicklung erforderlich ist. Ab dem 23. Januar 2007 werden die geltenden Thesen dieser wichtigen Dispensation durch einen weiteren wichtigen Punkt zusätzlich ergänzt. Jeder von euch, wer das wünscht, kann seine Energie auf die Transmutation des Karmas von denen leiten, die ihr Entwicklungstempo verlangsamt haben und nicht fähig sind, viele Gotteswahrheiten zu begreifen. Das kann eure Nächsten, euren Verwandten und auch euch gar unbekannte Menschen betreffen, zu dem ihr eine besondere Nähe empfindet. Ihr könnt am 23-sten jedes Monats Aufrufungen machen und das Karma transmutieren, welches einen von euch ausgewählten Menschen daran hindert, nächstes Bewusstseinsniveau zu erreichen. Fürs erste kann diese Dispensation von jedem von euch nur für einen Menschen angewandt werden. Zum Beispiel: für euren Ehemann oder für eure Ehefrau, für euer Kind, für einen eurer Elternteile sowie für jenen Menschen, dem ihr zu helfen auserwählt.



Im Namen der Mutter, des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!

Glaubensbekenntnis

Glaube an den einzigen Gott – Schöpfer des Himmels und der Erde,
der sich im ganzen Leben aufhält.
Glaube an die Gerechtigkeit Seines Gesetzes
und unterwerfe mich mit Demut der Weisheit Seines Gesetzes.
Glaube an das Reich Gottes, bekundet auf der Erde wie im Himmel.
Glaube an die Einheit der Gottes- Mutter, des –Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen!


Das Vaterunser[2]

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus (x3).



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit,
Amen

Ausdruck des Karma-Gesetzes in der physischen Welt

 

Das Vaterunser

1. Wenn ihr in die Verkörperung kommt, schließt sich der Vorhang hinter euch, und ihr erinnert euch nicht mehr daran, was mit euch vor der Verkörperung passierte. Ihr vergesst eure vorigen Verkörperungen. Solcher Stand der Dinge existierte nicht immer. Und diese Maßnahme ist eher human euren Lebensströmen gegenüber, als begrenzend. Die Sache ist, dass ihr in vielen euren Leben nicht die besten Taten vollbracht habt. Würdet ihr euch an alle eure schwere Tate und Missbräuche erinnern, könnt ihr im euren laufenden Leben nicht handeln. Deswegen fällt der Vorhang in eurem Gedächtnis sofort nach eurer Geburt.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


2. Jedoch ist dieser Vorhang nicht dicht für diejenigen, wer durch eigene Verdienste einen Weg zum Besitz von Gabe verlegt hat, die Vergangenheit und die Zukunft zu sehen. Ihr wisst, dass viele Propheten und Heiligen, die sich in der Vergangenheit sowie in Gegenwahrt verkörperten, besaßen die Gabe des Hellsehens. Der Vorhang wird aufgehoben, wenn eure vier Unterkörper ein gewisses Maß der Reinheit bekommen und euer Bewusstsein ein Niveau erreicht, wo es von keinen Dingen erschrocken wird, die bei der Zusammenwirkung zwischen der Welten passieren.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


3. Menschliches Bewusstsein ist in der Tat sehr begrenzt. Es ist durch die Rolle begrenzt, welche ihr in diesem Leben ausübt, und es ist durch euer Karma begrenzt, das ihr in vorigen Leben geschaffen habt. Tatsächlich ist euer Karma das Hindernis, welches zwischen euch und den feineren Welten steht. Euer Karma ist eine Energie, eine dichte energetische Substanz mit sehr niedrigen Schwingungen in ihrer Frequenz. Und diese niedrigen Schwingungen sind gerade der Vorhang, der euch von unserer Welt abgrenzt.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


4. Deshalb, Geliebten, gibt es keinen Unterschied zwischen euch und den Aufgestiegenen Meistern, außer dem Unterschied unserer Schwingungen. Und wenn ihr eine Möglichkeit bekommt, euer Karma mit Hilfe eures Fleißes und euren Verdiensten loszuwerden, eure Unvollkommenheiten loszuwerden, bekommt ihr eine Fähigkeit, mit unserer Welt zu kommunizieren, in unserer Welt anwesend zu sein. Das Ausmaß eurer Wahrnehmung der Welt wird erweitert und ihr bekommt viele Fähigkeiten, die die Gaben des Heiligen Geistes genannt werden.

Deswegen ist das Ziel unserer Botschaften, euch ein klares Verständnis zu geben, dass nur ihr selbst, eure Taten in Vergangenheit und in Gegenwahrt den Vorhang geschaffen haben, welcher euch von der Realen Welt Gottes abgrenzt. Aber insofern alles in diesem Universum sich nach dem Evolutionsweg gemäß dem Gottesplan entwickelt, kommt als nächste Etappe eine Etappe der Befreiung vom Karma eurer irdischen Verkörperungen; welche ihr unvermeidlich erreicht.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


5. Ihr befreit euch von eurem Karma und steigt auf ein höheres Energieniveau auf. In der Tat gibt es mehrere Möglichkeiten euer Karma loszuwerden. Man kann richtige Entscheidungen treffen. Euer Leben ist nichts anderes als eine Reihe der Situationen, in welchen euch immer eine Möglichkeit gegeben wird, eine aus zwei Entscheidungen zu treffen. Eine Entscheidung bringt euch näher zu Gott und die andere entfernt euch von Gott. Alles ist sehr einfach.
Und die ganze Vielfältigkeit der Lebenssituationen kann man nur auf diese zwei Entscheidungen reduzieren. Und dieser Weg ist der einzige, dem alle Menschen in Verkörperung auf der Erde folgen. Die anderen Wege sind behelfsmäßig.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


6. Euch ist ein solcher Weg wie Gebetspraxis bekannt, wenn ihr mithilfe vom Momentum eurer Herzen zusätzliche Gottesenergie in euer Leben anzieht und mithilfe dieser Energie eure karmische Ablagerungen auflöst.
Vor kurzem wurde euch über eine höhere Praktik der Auflösung des Karma mithilfe von Chakra-Pulsieren[3] berichtet. Leider ist diese Praktik nur auf einem recht hohen Niveau eurer geistlichen Leistungen zugänglich. Aber das Wichtigste ist für euch trotzdem das Streben zum Überwinden eures begrenzten Zustandes, in welchem ihr euch aus karmischen Gründen befindet. Wenn ihr die Diagnose kennt, könnt ihr eine richtige Heilbehandlung finden und diese Behandlung in eurem Leben anwenden.
Deshalb stellt für euch alles, was ihr in euren Leben tut, eine Möglichkeit der Überwindung eures begrenzten karmischen Zustandes dar. Dafür kommt ihr in die Verkörperung.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


7. So ist das Karma-Gesetz dieser Welt. Irgendwann habt ihr gewählt, euch in einer Verkörperung als Individualität zu erproben. Ihr habt eine Freiheit für die Durchführung eurer Experimente bekommen. Und ihr habt angefangen, die Gottesenergie nach eurem Ermessen einzusetzen. Dafür wurde euch Persönlichkeit gegeben. Auf einer bestimmten Etappe der Evolutionsentwicklung wurde eure Persönlichkeit mit Verstand versehen. Und der Verstand hat die Eigenschaften der Dualität. Er hat die Möglichkeit der Wahl, wie seine Fähigkeiten auszunutzen sind. Und beim Experimentieren mit eurem Verstand habt ihr euch mit den immer dichteren Energien umhüllt und Karma geschafft. Das heißt ihr habt Gottesenergie nicht nach dem Gottesplan, sondern nach dem Vorhaben eures eigenen Verstandes eingesetzt.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


8. Eure Tätigkeit in der dichten physischen Welt im Verlaufe von Millionen von Jahren hat jene umgebende Wirklichkeit geschafft, in der ihr euch befindet. Ihr wisst, dass die euch umgebende Welt nur ein Spiegel ist, wo sich euer unvollkommenes Bewusstsein widerspiegelt. Das war eine Etappe, wenn es euch nach dem Gottesplan erlaubt wurde, mit der Gottesenergie entsprechend eurem freien Willen zu experimentieren.
Und jetzt kommt eine neue Etappe. Auf der ersten Etappe habt ihr euch in Illusion vertieft, aber jetzt ist es an der Zeit, in reale Gottes Welt zurückzukehren.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


9. Und nach dem Plan des Schöpfers haben dieselben Seelen, die an der Schaffung der Illusion teilnahmen, diese illusorische Manifestation durch ihre Handlungen zu überwinden. Und vor allem müsst ihr euch in eurem Bewusstsein auf eure unvollkommene Schöpfung verzichten. Auf der ersten Etappe vertieft ihr euch immer mehr in die Materie und grenzt euch immer mehr euch von Gott ab.
Auf der zweiten Etappe müsst ihr durch das Begreifen eurer Einheit mit Gott zur realen Teil euch selbst zurückkommen, auf die Illusion verzichtend euch zu der Realität wenden.
Euren unvollkommenen Zustand überwindend, euer Karma abarbeitend, erhöht ihr eure Schwingungen, und gleichzeitig mit der Erhöhung eurer Schwingungen werden die Schwingungen der euch umgebenden Welt auch erhöht.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


10. Ihr überwindet euch selbst, bewältigt eure menschliche Natur und erwerbt immer mehr die göttlichen Eigenschaften, und kommt allmählich zu Gottes Realität zurück, von wo eure Seelen in die physische Welt zum Experimentieren gekommen sind. Die von uns gegebenen Rosarien sind dafür bestimmt, Gedächtnis eurer Seele zu wecken, eure Bestrebungen in eine richtige Strömung zu leiten.
Im Laufe eurer Entwicklung bekommt ihr allmählich immer richtigeres Sehen und ihr begreift Gottes Wahrheit und werdet auf bestimmter Etappe mit dieser Wahrheit vereint.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit, Amen.


Die Erde benötigt ein Großreinemachen

 

Das Vaterunser

1. Ihr wisst, dass ihr am 23. Tag jedes Monats eine Möglichkeit habt, das Karma des nächstfolgenden Monats mit Hilfe der Gebete, Geheiße, Rosarien oder Mantras abzuarbeiten.
Verwendet jene Gebete und jene Geheiße, die euch gewohnt sind. Das Wichtigste ist die Einstimmung eures Bewusstseins. Ihr müsst mit eurem ganzen Wesen streben, eure persönliche Anstrengung mit den Anstrengungen von tausenden Lichtträgern auf dem ganzen Erdball zu vereinigen. Stellt euch vor, wie viel Licht an diesen Tagen entstehen wird. Und dieses ganze Licht wird entsprechend eurer Anrufungen weitergeleitet und um so viel vermehrt, wie viel Menschen an dem Wachen am 23. Tag jedes Monats teilnehmen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


2. Wenn das Gebetsritual euch nicht gewohnt ist, könnt ihr diese Stunde einem besonderen Ritual widmen. Dabei könnt ihr eure alltäglichen Arbeiten erledigen, zum Beispiel: eure Wohnung sauber machen oder auf eurem Grundstück arbeiten, oder einfach auf eurem Arbeitsplatz arbeiten. Aber ihr müsst euch stets auf einem maximal hohen, für euer Bewusstsein zugänglichen Niveau befinden und die ganze Energie, die in diesem Moment in eure Körper aus der göttlichen Realität fließt, auf die Transmutation des Karma des nächstfolgenden Monats leiten.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


3. Macht in Laufe des Tages die übliche, gewohnte Arbeit und visualisiert dabei ständig, wie die Energie entlang einer Kristallsaite ins euer Herz fließt und ihr mit eurer Aufmerksamkeit sie in diejenige Situationen in eurem Leben und im Leben des Planeten leitet, die der Veränderungen bedürfen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


4. Selbst wenn ihr nicht wisst, wie die Probleme zu lösen sind, welche ihr in eurem Leben habt. Richtet einfach Gottesenergie auf diese Situation und bittet, dass diese Energie für eine göttliche Lösung dieser Situation eingesetzt wird.
Wenn es euch eure Lebensumstände erlauben, könnt ihr für dieses Wachen mehr als eine Stunde ausgeben. So viel, wie es für euch nicht belastend wird.
Die Erde benötigt eine Großreine. Lasst uns zusammen darum zu bemühen, dass dieses Großreinemachen bis Ende des laufenden Jahres durchgeführt wird.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


5. Denkt daran, dass der Strom der Gottesenergie, welchen ihr leitet und welcher vermehrt wird, von der Reinheit eurer Motive und von Reinheit eurer Herzen abhängt. Wenn ihr versucht, diese Dispensation für eure gewinnsüchtige Zwecke und für das Abrechnen mit den anderen auszunutzen, so schafft ihr ein Karma, welches auch entsprechend der Anzahl der an diesem Wachen teilnehmenden Menschen vermehrt wird. Deshalb, wenn euer Beweggrund nicht genug rein ist, haltet euch lieber von der Teilnahme an diesem Wachen zurück.
Leider ist die Eigenschaft eurer Welt so. Und jede Dispensation, jede Gottesgnade ist ein zweischneidiges Schwert. Weil eure Welt eine Stelle ist, wo Kerne von Unkraut getrennt werden. Und ihr selbst trennt durch eure Handlungen in eurem Inneren alles ab, was von Gott ist, von allem, was nicht von Gott ist. Und für die einige führt diese Dispensation zu einer präzedenzlosen Entwicklung ihres Bewusstseins, indem für die andere eine endgültige Wahl stattfindet, wem sie dienen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


6. Ihr könnt sogar keine konkreten Gedanken darüber machen, wohin eure Energie weitergeleitet wird. Die Energie wird bestens ausgenutzt. Ihr sollt nur wünschen, an diesem Tag eure Gottesenergie für die Transmutation eures persönlichen Karma, des Karma des Landes, Karma des Planeten auszugeben.
Je selbstloser ihr eure Energie opfert, desto schneller und richtiger werden alle karmischen Situationen in eurem Leben gelöst. Ich wünsche mir: - tretet an diesem Tag mit den richtigen Motiven an, denn diese sind erforderlich für den Erfolg der Gebetspraktiken; - erkennt klar eure Sünden aus der Vergangenheit und tut von ganzem Herzen alles dafür, diese in der Zukunft nicht zu wiederholen; - seid bereit, mit der ganzen Kraft eures Herzens und angefüllt mit Liebe zur ganzen Schöpfung, die Menge von Gottesenergie in eure Welt einfließen zu lassen, welche es euch erlaubt, die von euch verfälschte Energie gänzlich wieder umwandeln zu können.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


7. Lasst dem Höchsten Gesetz eure Energie benutzen, stellt dem Gott keine Bedingungen, wie ihr möchtet, dass eure Situation gelöst wird. Gott gibt allen die Möglichkeit, beliebige Fehler zu korrigieren. Wünscht nur, immer dem Wille Gottes folgen. Sogar wenn ihr wegen einer Krankheit am Bett oder am Rollstuhl gefesselt seid und keine Möglichkeit habt, zu beten oder zu arbeiten, sendet einfach eure Liebe dem Meister, zu dem ihr eine besondere Verbindung spürt. Möge es Mutter Maria oder Jesus, oder Saint Germain sein. Eure Liebe ist die beste und reinste Energie, die unbedingt vermehrt wird.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


8. Jeder von euch hat die Möglichkeit diese Dispensation zu benutzen. Jeder von euch hat eine Chance, in seinem Bewusstsein auf ein anderes, höheres Niveau hinaufzusteigen, befreit euch von einem riesigen Stück eures Karma. Jedoch müsst ihr dafür die ganze Mühe eures Herzens geben. Ihr müsst dies mit einem offenen Herzen tun, aufrichtig. Nur eure eigene Reinheit und Aufrichtigkeit bestimmen, ob ihr zum Jahresende euren Preis als Aufsteigen auf eine neue Stufe des göttlichen Bewusstseins bekommen könnt. Strengt euch an, um nicht nach unten abzurutschen, unreinen Gedanken und Motiven nicht nachzugeben.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


9. Ihr könnt diese Dispensation für das Abarbeiten des planetarischen Karma, des Karma eures Landes zur Hilfe einsetzen. Ihr könnt diese Möglichkeit auch für das Abarbeiten eures persönlichen Karma und Karma euren Naheverwandten ausnutzen, die mit euch karmisch verbunden sind. Deshalb, wenn ihr am 23. Tag eine Stunde für Gebetspraktik spendet und eine entsprechende Anrufung macht, wird die ganze Energie um die Teilnehmeranzahl vermehrt, die an der Dispensation dieses Tages teilnehmen. Und vor allem wird diese Energie auf die Transmutation des Karma geleitet, welches eine stabile Evolutionsentwicklung auf dem Planeten Erde stört. Die Restenergie wird auf die Lösung eurer karmischen Probleme geleitet, um die ihr bittet.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


10. Das ist eine Möglichkeit für euch - eine Verminderung der karmischen Last zu bekommen. Deshalb nutzt sie aus, bittet und euch wird in solchem Maß gegeben, wie viel Anstrengung ihr dafür gebt, nicht nur als ein Gebet, sondern auch alles, was ihr an diesem Tag tut, jede eure Tätigkeit kann der Karma-Abarbeitung des nächstfolgenden Monats gewidmet werden.
Lasst die Gottesenergie durch euch und leitet sie auf eine Lösung eurer karmischen Probleme, ob die mit eurem Ehemann, eurer Ehefrau, euren Kinder, Eltern, Arbeitskollegen verbunden sind.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit, Amen.



Über Möglichkeit der Karma-Verminderung des nächstfolgenden Monats

 

Das Vaterunser

1. 23. Tag ist der Tag, wenn ihr euch mit den Gebeten anstrengen und die Gebetsenergie auf Karma-Transmutation des nächstfolgenden Monats richten könnt. Euch wird genau so viel davon gegeben, worum ihr bittet, insofern dies die Reinheit eures Herzens, Aufrichtigkeit zulässt und insofern dies das Karmagesetz erlaubt. Deswegen wird es empfohlen nicht zu faulenzen und an diesem Tag zu arbeiten. Ihr könnt sogar alle Taten, die ihr an diesem Tag vollbringt, der Transmutation des Karma widmen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


2. Stellt euch vor, wenn ihr Abwasch macht oder eure Wohnung aufräumt, dass ihr alle karmische Ablagerungen der Vergangenheit von allem abwascht, was eure Hand berührt.
Das Wasser ist euer Helfer. Ihr könnt euer Experiment fortsetzen und es auf die Mentalebene übertragen. Ihr könnt euch vorstellen, wie ihr einen Lappen nehmt und alle eure unsauberen Gedanken abwascht, welche euch je besucht haben. Dann geht ihr auf den Astralplan über und werdet alle Ablagerungen eurer negativen Gefühle abwaschen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


3. Stellt euch vor, dass ihr ein Großreinemachen in allen euren Körpern durchführt. Ihr könnt euch vorstellen, wie ihr euren Mentalkörper oder Astralkörper nehmt, zieht es wie eine Kleidung aus und staubt sie von den unvollkommenen Gedanken und Gefühlen aus. Die Luft ist euer Helfer.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


4. Ihr könnt eure Körper an der Sonne legen und sie den Strahlen der leuchtenden Sommersonne unterstellen, damit sie die Spuren eures Karma transmutiert. Die Sonne ist euer Helfer.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


5. Ihr könnt euch vorstellen, wie die violette Flamme alle eure Körper durchdringt und alles; was nicht von Gott ist, in euren vier unteren Körpern verbrennt. Die Flamme ist euer Helfer.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


6. Die Last des Karma, welche über die Menschheit schwebt, ist zu groß, und die Aufgestiegenen Meister nutzen buchstäblich jede gewährte Möglichkeit aus, um euch, den verkörperten Menschen der Erde zu helfen. Verachtet die euch geschenkten Gnaden und Möglichkeiten nicht. Das kosmische Gesetz erlaubt uns nicht, ins euer Karma einzugreifen, wenn ihr uns um einen Eingriff nicht bittet. Aber sobald ein Ruf ausgesprochen ist und der Ruf gehört wurde, sind die Aufgestiegenen Meister bereit, euch alle mögliche Hilfe zu leisten.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


7. Jedoch sollt ihr euch nicht komplett auf die Aufgestiegenen Meister verlassen. Wenn ein Mensch einmal darum bittet, dass wir ihm helfen, sich von einem schweren Karma zu befreien, das über ihm schwebt, zum Beispiel von einem Karma der Abtreibung, helfen wir. Doch wenn einige Zeit vergeht und der Mensch schafft gleiche Tat wieder, die zur Entstehung des Karma führt, ist es in diesem Fall für die Aufgestiegenen Meister wesentlich schwieriger eine Hilfe zu leisten. Deshalb jedes Mal, wenn ihr um eine Hilfe bittet, euch von den Folgen eurer falschen Handlungen in der Vergangenheit zu befreien, müsst ihr recht bewusst die Verpflichtungen übernehmen, jene Taten in eurem Leben nicht zu wiederholen, die zur Entstehung des Karma geführt haben.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


8. Und wenn es euch schwer ist, eure Verpflichtung kein Karma zu schaffen, ständig im Kopf festzuhalten, dann nehmt ein Blatt Papier und schreibt auf diesem Blatt alles, was ihr wisst, was in euch Negatives gibt und wovon ihr euch befreien wollt. Und jedes Mal, wenn ihr euer Gebetsritual anfangt, richtet die Gebetsenergie auf die Lösung deren Energien, welche eure vier unteren Körper beinhalten und welche eure Körper schwer belasten, genau wegen der von euch in der Vergangenheit angegangenen schweren Taten.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


9. Jeder von euch, wer das wünscht, kann seine Energie auf die Transmutation des Karmas von denen leiten, die ihr Entwicklungstempo verlangsamt haben und nicht fähig sind, viele Gotteswahrheiten zu begreifen. Das kann eure Nächsten, euren Verwandten und auch euch gar unbekannte Menschen betreffen, zu dem ihr eine besondere Nähe empfindet. Ihr könnt am 23-sten jedes Monats Aufrufungen machen und das Karma transmutieren, welches einen von euch ausgewählten Menschen daran hindert, nächstes Bewusstseinsniveau zu erreichen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


10. Fürs erste kann diese Dispensation von jedem von euch nur für einen Menschen angewandt werden. Zum Beispiel: für euren Ehemann oder für eure Ehefrau, für euer Kind, für einen eurer Elternteile sowie für jenen Menschen, dem ihr zu helfen auserwählt. Wir hoffen aufrichtig, dass diese neue göttliche Möglichkeit uns erlaubt, das Bewusstseinniveau der Menschheit der Erde mit schnelleren Tempos zu erheben.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit, Amen.


Stellt euch auf die tägliche Arbeit ein

Das Vaterunser

1. Wenn die Kenntnis über dem Gesetz des Karma beziehungsweise dem Gesetz der Vergeltung eine breitere Verbreitung unter den Menschen der Erde und insbesondere unter der Jugend hätte, wäre es gelungen, viele menschliche Taten verhindern, die sie wegen ihrer Unwissenheit begehen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


2. Die Kenntnis über das Karma-Gesetz ist der erste Schritt, der für jedes Individuum notwendig ist, um nicht zu sündigen und sich in seinem Leben von den Gottesprinzipien leiten lassen.
Deswegen ist die Hauptaufgabe jeden von euch in der nächsten Zeit ist die Bekanntmachung möglichst mehrerer Menschen mit dem Gesetz des Karma beziehungsweise der Vergeltung.
Und das Beste wird euer persönliches Vorbild, das ihr eurem Kind, eurer Familie, eurer Kollegen auf der Arbeit zeigen werden.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


3. Die negative Energie kann nicht von selbst verschwinden, aber die Energie eurer Gebete kann das negative Karma genauso wie eure Visualisierungen lösen. Und die Energie des guten Karma, welches ihr mit euren richtigen Taten schafft, kann nach eurer Bitte auf eine Verminderung der karmischen Last und darauf gerichtet werden, dass die Karma-Abarbeitung für euch auf dem leichtesten Wege durchläuft. Ihr müsst das Karma eurer falschen Taten abarbeiten, aber ihr könnt dieses Karma zum Beispiel entweder durch Hinfallen und einen Knochenbruch abarbeiten, oder nur mit einer leichten Prellung oder blauem Fleck davonkommen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


4. Eure Aufgabe besteht nicht darin, um zu sündigen und dann um eure Sündenvergebung zu beten. Eure Aufgabe ist – kein neues Karma zu schaffen. Altes Karma in einer oder anderer Form müsst ihr sowieso abarbeiten. Deshalb passt sorgfältig auf, dass ihr kein neues Karma schafft.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


5. Ihr habt euer Karma innerhalb von Millionen Jahren, im Laufe von eurer unzähligen irdischen Verkörperungen geschafft. Und ihr wollt von eurem Karma blitzschnell befreien?
Wenn das Gesetz euch erlauben würde, alle Folgen

Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


der Rückkehr eures Karma augenblicklich zu erleben, würde kein einziger Mensch die herabfallende negative Energie nicht mal ein Bruchteil einer Sekunde ertragen können. Sie könnte euch und eure Körper buchstäblich zerreißen. Deshalb gibt euch das Karma-Gesetz eure karmische Schulden zur Vollziehung allmählich im Laufe eines beträchtlichen Zeitraumes zurück.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


6. Deshalb stellt euch auf die tägliche Arbeit ein. Die Wunder sind in eurem Leben möglich, aber ihr selbst schafft die Voraussetzungen für die Wunder in eurem Leben.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


7. Die Eigenschaft der göttlichen Freiheit setzt für euch vor allem eine Freiheit von eurem Karma voraus, eine Freiheit von deren Energien, welche ihr mit euren dem Gottes Willen nicht entsprechenden Taten in der Vergangenheit verzerrt habt. Diese Energien binden euch an den physischen Plan und an andere dichte Lebensebenen des Planeten Erde. Und eure Hauptaufgabe ist, eine Erlösung von dieser Bindung zu bekommen.
Und dieser Erlösungsablauf ist nicht des einmaligen Charakters. Wenn die ganze von euch im Laufe von vielen tausenden Verkörperungen verzerrte Energie in eurer Aura plötzlich aktiviert wäre, hättet ihr solche Belastung nicht ertragen können.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


8. Deswegen wird euer Leben gemäß dem humanen Gesetz der Kosmischen Zyklen in Zeitintervalle geteilt, wenn jene oder andere früher verzerrte Energie aktiviert wird. Und diese Zeitspannen sind durch zwölf Hauptstrahlen der Kosmischen Uhr teilbar.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


9. Diese Zeitzyklen werden in Jahreszyklen geteilt, sogenannte 12-jährige Zyklen entsprechend den Tierkreiszeichen, und monatliche Zyklen innerhalb jedes Jahres. Das sind die Zyklen, entsprechend deren eine Rückkehr von denen karmischen Situationen erfolgt, welche ihr durchzugehen braucht, um die von euch früher verzerrte und in eurer Aura enthaltene Energien in Gleichgewicht zu bringen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


10. Alles im Universum geschieht entsprechend den kosmischen Zyklen, und diese Zyklen sind vom Gott auf der Sprache der Sterne geschrieben. Wer diese Sprache der Sterne begreift, bekommt einen Zugang zu den Einzelheiten des göttlichen Planes für das gesamte Universum und für konkreten Planet oder Stern.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit, Amen.



Die beste Predigt wird euer persönliches Vorbild

Das Vaterunser

1. Im Moment eurer Geburt wird die Kosmische Uhr für eueren Lebensstrom angelassen. Die Triebfeder eurer persönlichen Uhr wird aufgezogen. Und, den Plan eures Lebens wissend, der auch von den Sternen im Moment eurer Geburt bestimmt wird, könnt ihr erfahren, in welcher Zeit und welche Energien aus euren vorigen karmischen Eintragungen für eine Abarbeitung zugänglich sind.
Wenn ihr euer Leben aufmerksam verfolgt, könnt ihr bemerken, dass immer wieder dieselben Probleme, die mit eurer Psyche und mit der Wahrnehmung euch selbst und der umgebenden Welt verbunden sind, mit einer beneidenswerten Regelmäßigkeit auftreten.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


2. Die Feder zieht sich weiter auf, und auf jeder neuen Windung kommen immer dieselben Probleme mit einer beneidenswerten Beständigkeit auf euch zurück. Und ihr seid gezwungen, immer wieder auf eure nicht abgearbeiteten Eigenschaften zurückzukommen und die vor euch entstehenden Lebensprobleme jedes Mal auf einem neuen Niveau zu lösen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


3. Das ist den plätschernden Ozeanwellen ähnlich. Die Welle schlägt an den Strand und läuft dann zurück. In ihrem Lauf zieht die Welle mit ihrem Gang die am Strand liegenden Steine heran und schleppt sie fort. Und in Tausenden Jahren werden die Steine glatt. Jede Vorsprung auf den Steinen wird vom Ozean geschliffen.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


4. Genau so täglich, Tag für Tag, Jahr für Jahr, schleift Gott mit Hilfe vom Gesetz der Kosmischen Zyklen eure unvollkommenen Eigenschaften bis ihr nicht glatt werdet, eure Aura eine richtige ovale Form bekommt sowie eine Transparenz und die Farben, welche ursprünglich für eure Seele vor eurer Verkörperung in der physischen Welt typisch waren. Und dieser Vorgang des Schleifens von euren Eigenschaften und deren Umwandlung in Gotteseigenschaften dauert nicht ein Leben lang.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


5. Ein weiser Mensch versteht, dass die Wirkung des Kosmischen Gesetzes zu vermeiden unmöglich ist, jedoch das Ergebnis, auf welches euch das Kosmische Gesetz hinrichtet, kann man innerhalb weniger Zeit erzielen, wenn man dem Gesetz nicht widersteht, sondern dessen Verwirklichung hilft. In diesem Fall wird das Ergebnis innerhalb weniger Anzahl der kosmischen Zyklen erlangt. Und darin ist der Sinn des Gesagten, dass die Tage für die Auserwählten verkürzt werden. Ihr habt die Möglichkeit, eure Tage des Verbleibens auf der Erde nur in dem Fall zu verkürzen, wenn ihr die Karma-Rückkehr beschleunigt. Und das, wofür einem normalen Menschen Jahrzehnte für das Abarbeiten erforderlich werden, kann von euch in einem Jahr abgeschafft werden. Ihr wandelt die verzerrte Energie nur durch euren Wunsch, das zu machen, um, und dank der Gottesgnade, welche euch erlaubt dies zu tun.
Deshalb verachtet den 23. Tag jedes Monats nicht. Sind eure Gedanken rein, so könnt ihr an diesem Tag das Karma des nächstfolgenden Monats nicht nur mit den richtigen Wahlen, sondern auch mit Gebetspraktik transmutieren.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


6. Ihr müsst das richtige Motiv erlernen, mit welchem ihr das Lesen der Gebete an diesem Tag beginnen sollt:
• Ihr begreift aufrichtig alle von euch in der Vergangenheit begangene Sünden, und ihr bemüht euch alles, was in eurer Macht ist, zu tun, um diese Sünden in Zukunft nicht zu wiederholen.
• Und ihr seid bereit, mit den Momentumen eurer Herzen, die mit der Liebe zur gesamten Schöpfung, zu jedem lebendigen Wesen gefüllt sind, jene Menge der Gottesenergie in eure Welt anzuziehen, welche euch erlaubt, die von euch verzerrte Energie in vollem Umfang umzuwandeln.
Und wenn ihr auf diese Weise dank eurem aufgearbeiteten Momentum die ganze unvollkommene Energie, die zu dieser kosmischen Frist entsprechend dem Gesetz zur Umwandlung offen steht, in Licht umwandeln könnt, dann bleibt es euch nichts mehr umzuwandeln, wenn die nächste Umwandlungsfrist für diese Energie kommt.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


7. Und dennoch setzt ihr euer Dienen fort. Weil bis dahin, bevor ihr in der Verkörperung bleibt, müsst ihr jede Minute eures Verbleibens auf der Erde für die Hilfe deren Lebewesen ausnutzen, welche in ihrem Fortschritt auf dem Weg nicht so erfolgreich sind, wie ihr.
Um seine Lage in dieser Welt zu begreifen, seine Unvollkommenheit zu begreifen und zum Gott zu streben, braucht der Mensch eine Startenergie, die ihm erlaubt, dieses zu tun. Stellt euch vor, dass ihr an einen Mensch herankommt, der mit dem Karma so belastet ist, dass er seiner Verbindung mit Gott und mit allen anderen Wesen auf der Erde nicht bewusst ist. Er ist einem verrußten Behälter ähnlich. Zu verrußten. Warum sollt ihr nicht einen Teil eurer Energie ausgeben, um diesen Behälter abzuwischen. Mit einem Lappen über ihn zu führen, ihm helfen, nur ein kleines Teilchen Gottesenergie zu bekommen, ein kleines Strahllein des Lichtes, welches das schlafende Bewusstsein dieses Menschen erwecken kann.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


8. Jeder von euch, wenn ihr euch erinnert, befand sich in der Vergangenheit in so einem verrußten Zustand. Und immer befand sich ein Mensch neben euch, der auf euch einen zärtlichen Blick geworfen oder ein Mitleid für eure Seele erwiesen hat. Und ihr habt die Energieportion bekommen, welche euch in dem Moment fehlte, um euer Bewusstsein bis zum Begreifen der höheren Realität zu erheben. Jeder von euch braucht eine Hilfe, und jeder von euch kann solche Hilfe leisten. Ihr könnt diese Hilfe unbewusst leisten, mit eurem Blick, mit eurer Reaktion auf eine entstandene kritische Situation.
Die beste Predigt wird euer persönliches Vorbild sein, so wie ihr euch im Leben benehmt, wie ihr die Lebenssituationen und Lebensprüfungen annehmt.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


9. Eure Abschlussprüfung in der Grundschule der Einweihungen wird der Tag sein, wenn ihr bemerkt, wie vielen euch umgebenden Menschen ihr helfen müsst. Und euer größter Erfolg wird der Moment sein, wenn ihr euch aufrichtig über die Leistungen eurer Mitbrüder freuet. Wenn ihr euch aufrichtig über die Leistungen der euch umgebenden Menschen freuet, bekommt ihr als Momentum eurer eigenen Leistungen die Leistungen von jedem der Menschen, über deren Erfolge ihr euch aufrichtig freuet.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.


10. Ihr könnt auf solcher Weise eure Schätze im Himmel, die Schätze eures Kausalkörpers vermehren. Ihr selbst könnt überhaupt nichts tun, sondern nur helfen und sich aufrichtig über die Leistungen der Anderen freuen. Und ihr schafft wesentlich mehr Verdienste und gutes Karma, als wenn ihr eure ganze Mühe an den Kampf mit euren persönlichen Mängeln abgebt. Vermögt, euch über die Leistungen der anderen Menschen zu freuen und ihre Leistungen zu bewundern.


Ave Maria

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir. Du bist gesegnet unter den Frauen,
Und gesegnet ist die Frucht deines Leibes, Jesus.



Ehre sei der Mutter und dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie am Anfang so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit, Amen.

Im Namen der Mutter, des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen!



Ausführlicher über die Dispensation des 23-sten Tages lesen Sie bitte in den Botschaften der Aufgestiegenen Meister.



[1] Das Rosenkranzgebet wurde auf der Grundlagen der Botschaften von El Morya vom 27. Juni 2005 und 19. Juli 2006, Göttin Freiheit vom 22. April 2005, Surya vom 23. Juni 2005, Gautama Buddha vom 25. Dezember 2006, Athene Pallada vom 17. April 2005 zusammengestellt.

[2] Das wichtigste beim Beten der Rosenkränze, wie auch alle anderen Gebete, ist unsere völlige Ergebenheit gegenüber dem Willen Gottes, das Erreichen des Gebets-Bewusstseinszustandes, welches uns erlaubt, sich zu vergessen und mit dem Gott eins zu werden. Wenn diese Varianten von „Vater unser“ oder „Ave Maria“ euer Bewusstsein stören, sich auf dem Gott zu konzentrieren, dann sprecht die Varianten dieser Gebete, welche für euer Bewusstsein am besten annehmbar sind.

[3] Siehe die Botschaften von Geliebtem Vairocana vom 16. April 2005 «Je größer euer Dienst für andere Menschen ist, desto größer seid ihr» und von Gott Lanto vom 12. April 2005 «Ihr müsst alle verkörperten Krieger des Lichts finden und sie an ihre Mission erinnern»