"Сириус" - сайт Т.Н.Микушиной



Ich bin gekommen, um euch noch einmal an die wichtigsten Grundsätze unserer Lehre zu erinnern

Gott Maitreya
19. Juni 2020

Elohim Cyclopea

ICH BIN Maitreya. Ich bin gekommen!

Ich konnte nicht anders, als in dieser schwierigen Zeit zu kommen, um meine ergebenen Bodhisattvas auf dem schwierigsten Abschnitt des Weges zu unterstützen.

Leider hat die Welt unsere Anweisungen und unsere Empfehlungen für den leichten Weg nicht akzeptiert. Wir haben beispiellose Anstrengungen unternommen, wir und unsere Gesandte haben alles getan, alles was in unseren Kräften stand, um das Wissen und die Empfehlungen auf die physische Ebene zu bringen, die den Übergang für die Seelen auf die höhere Ebene des Bewusstseins, in die Neue Epoche, die Epoche Maitreyas, die Epoche der Mutter der Welt, vereinfachen.

Die Menschheit hat es nicht eilig, sich von ihren Anbindungen und Mängeln zu trennen. Wir haben diese Lehre viele Male wiederholt, doch zur Zeit mit dem Aufkommen neuer Energien ist es notwendig, noch einmal daran zu erinnern.

Ich lehre den Weg der Einweihungen, ich bin derjenigen, der euch einweiht. Und auf diesem Weg gibt es einige wichtige Meilensteine. Einer dieser Meilensteine ist die Wahl.

Nach eurem freien Willen, der euch vom Schöpfer gegeben wurde, wählt ihr zwischen zwei Welten, der illusorischen Welt und der göttlichen Welt. Ihr wählt, ob ihr am Wegesrand des Evolutionspfades bleibt oder ob ihr erfolgreich auf den Stufen der Evolution schreitet.

Aber für viele ist diese Lehre über eine Wahl immer noch nicht verständlich. Ich werde es euch erklären. Ihr trefft ständig Entscheidungen. Und für euch ist es nicht offensichtlich, dass ihr eine Wahl zwischen den Welten trefft. Nein, ihr macht eure gewohnte Arbeit, ihr übt eure übliche berufliche Tätigkeit aus und trefft im Verlauf eurer Tätigkeit eine Wahl.

Zum besseren Verständnis führe ich konkrete Beispiele an. Ihr seid zum Beispiel Arzt, und es stellt sich die Frage, ob ihr einem Patienten einen schädigenden Impfstoff geben oder ein ungesundes Arzneimittel verschreiben sollt oder nicht. Wenn ihr Angst habt, eure Arbeit zu verlieren, und nicht vom Wunsch geleitet werdet, dem Patienten zu helfen, dann wählt ihr, die für den Patienten gefährlichen Mittel zu verwenden. Tatsächlich wählt ihr, einen Menschen nur mit ausgefeilteren Methoden zu töten. Und jetzt tretet ihr schon auf die Seite der Kräfte, die sich uns widersetzen.

Oder ihr seid ein Programmierer und beteiligt euch im Laufe eurer beruflichen Tätigkeit an der Entwicklung von Programmen, mit deren Hilfe die Menschheit unter die globale Kontrolle der uns entgegengesetzten Kräfte gerät. Und ihr seid bereits die Mitbeteiligten dieser Mächte. Ihr habt euch durch eure Wahl für die illusorische Mächte entschieden.

Ihr seid Vertreter der Sicherheitskräfte, und ihr entscheidet durch eure Wahl eine Waffe gegen Frauen, Kinder und ältere Menschen einzusetzen. Und damit tötet ihr tatsächlich eure eigene Seele. Ihr beraubt eure Seele der weiteren Evolution.

Ihr seid ein Beamter oder ein Vertreter der Regierungsgewalt und ihr verabschiedet Gesetze, die sich auf Menschen und ihre Grundbedürfnissen wie Nahrung, Behausung, Bildung für Kinder, und Gesundheit verhängnisvoll auswirken. Ihr beteiligt euch damit an den nicht göttlichen Aktivitäten, ihr verletzt bereits das göttliche Gesetz.

Auf diese Weise trifft jeder von euch seine Wahl, basierend auf Angst, auf Angst seine Dienstposition, seine Arbeit oder sein Geld zu verlieren. In Wirklichkeit ist es die Wahl, die euch an die Materie bindet. Von Angst, irgendwelche mythischen Güter zu verlieren, trefft ihr eine Wahl, die euch an die Materie bindet. Und ihr selbst beraubt euch der Freiheit. Wenn ihr nicht in Übereinstimmung mit dem göttlichen Gesetz handelt, trennt ihr euch von Gott. Die Folge dieser Wahl wird Sklaverei auf der Ebene der Materie sein.

Ihr gebt in Wirklichkeit euren, von Gott gegebenen freien Willen auf, um auf der physischen Ebene keine Güter zu verlieren. Und ihr werdet zu Sklaven der Materie.

Viele Menschen, die unsere Botschaften lesen, neunzig Prozent dieser Menschen, sind auch Verbraucher. Sie nehmen unser Wissen, unsere Energie und nutzen sie nicht für ihr Fortschreiten auf den Stufen der Evolution. Sie gebrauchen sie nur für die Befriedigung eigener Bedürfnisse.

Es gibt eine feine Grenze, wenn unsere Botschaften zum Fortschreiten auf dem spirituellen Pfad beitragen oder wenn die Lektüre unserer Botschaften euch immer weiter von Gott trennt. Die Sache liegt in eurem Motiv, mit welchem ihr beginnt, unsere Botschaften zu lesen.

Dies ist eine weitere Lehre, die wir oft gegeben haben – die Lehre über das Motiv, mit dem ihr eine beliebige Aktivität beginnt.

Es gibt nur ein wahres Motiv – Gott und allen Lebewesen zu dienen, dem Nächsten zu helfen und allem zu helfen, was lebt.

Nur wenige Menschen, die mit unseren Botschaften in Berührung kamen, verwenden sie daher für die Entwicklung ihrer Seele.

Und es gibt eine sehr kleine Anzahl unserer Chelas, die den Weg der Einweihungen gehen.

Ihr Weg ist der Weg der Selbstaufopferung, der Selbstverleugnung, der Selbsthingabe und des Dienens. Sie gehen keine Kompromisse mit ihrem eigenen Gewissen ein, wenn sie Entscheidungen auf der physischen Ebene treffen. Und sie opfern lieber ihr eigenes Leben, als sich von vielen Versuchungen auf der physischen Ebene hinreißen zu lassen, die letztendlich die Seele ins Verderben führen.

Jetzt ist die Zeit gekommen, vor der wir oft gewarnt haben – die Zeit, die Spreu vom Weizen zu trennen. Keine einzige Seele kann in die neue Phase des kosmischen Zyklus übergehen, wenn sie die illusorische Welt gewählt hat. Die Zeit kommt, wenn alles Alte, dessen Existenz früher auf den Bindungen an Dinge, Gewohnheiten, Abhängigkeiten und Laster beruhte, in der neuen Epoche nicht existieren kann.

Schwierige Zeit. Deshalb bin ich gekommen, um euch noch einmal an die wichtigsten Grundsätze unserer Lehre zu erinnern, die für euch jetzt dringend notwendig sind.

Meine Epoche, die Epoche Maitreyas ist nicht weit entfernt. Aber bevor das Neue kommt, muss die Erde vom Alten gereinigt werden.

Schwierige Zeit. Daher bin ich gekommen, um meine ergebene Bodhisattvas zu unterstützen und sie in ihrem Dienst zu bekräftigen. Eure Zeit kommt.

Viele werden sich selbst und ihr Eigentum retten und dabei Verbrechen und Mord begehen. Meine Bodhisattvas werden lieber ihr Leben opfern, als den entgegengesetzten Mächten zu dienen.

Ich bin gekommen, um euch im Glauben und in der Notwendigkeit zu stärken, die Eigenschaften von Helden, von geistigen Helden zu wecken, die zur Kreuzigung, ins Feuer gingen, doch ihre Überzeugungen, ihren Glauben nicht verrieten und bis zum allerletzten Ende der Wahrheit dienten.

Und das Letzte, was ich sagen möchte. Die Länder durchschreiten ihre Einweihungen genauso wie einzelne Menschen.

Wir beurteilen über das Niveau eines Landes nach seiner Einstellung zu unseren Boten, zu unseren Gesandten. Es gab viele Länder, die unsere Boten getötet haben. Wo sind diese Länder jetzt? Es gibt sie nicht.

Unsere Gesandten sind ein Werkzeug, mit dessen Hilfe wir das Bewusstseinsniveau der Länder und der einzelnen Individuen beurteilen.

Und natürlich wird das göttliche Gesetz niemals zulassen, dass unsere Gesandten ungestraft erniedrigt und getötet werden.

Insbesondere, wenn sich der Aschram unserer Gesandten von einem Ort der Verbreitung der Lehre in einen Ort verwandelt wird, an dem man die Lehre herabwürdigt.

Ich habe heute die Möglichkeit meines Kommens genutzt, um an die wichtigsten Grundsätze unserer Lehre zu erinnern.

Vielleicht könnt ihr sie derzeit anders betrachten und eine Änderung eures Geistes und eurer Wahrnehmung unserer Lehre vornehmen.

 

ICH BIN Maitreya,
mit Sorgen um eure Seelen.