"Сириус" - сайт Т.Н.Микушиной



Die beste Predigt wird euer persönliches Beispiel sein

Die Göttin der Freiheit
22.April 2005

 

ICH BIN die Göttin der Freiheit, und ich bin durch diese Gesandte zu euch gekommen.

ICH BIN Mitglied des Karmischen Rates, und ich bin Vorabend des 23. April mit einer bestimmten Absicht zu euch gekommen.

Der geliebte Surya kam am 19. März zu euch, um euch mitzuteilen, dass die Dispensation am 23. eines jeden Monats jetzt nur noch für diejenigen Seelen gilt, die ein reines Herz und reine Motive für ihr Handeln haben.

Vergesst daher nicht, dass ihr am 23. eines jeden Monats die Möglichkeit habt, das Karma des darauffolgenden Monats zu transmutieren.

ICH BIN die Göttin der Freiheit, und die Eigenschaft der göttlichen Freiheit bedeutet für euch in erster Linie die Freiheit von eurem Karma, die Freiheit von jenen Energien, die ihr in der Vergangenheit durch eure Taten und Handlungen verzerrt habt, und die nicht dem Willen Gottes entsprachen. Diese Energien binden euch an die physische und andere dichte Schichten des Planeten Erde. Und eure wichtigste Aufgabe besteht darin, euch von dieser Gebundenheit zu befreien.

Und dieser Prozess der Befreiung ist kein einmaliger Vorgang. Würde die verzerrte Energie aus vielen tausenden Verkörperungen plötzlich in eurer Aura aktiviert, so könntet ihr eine solche Belastung nicht ertragen. Daher ist euer Leben gemäß dem humanen Gesetz der kosmischen Zyklen in Zeitintervalle eingeteilt, in denen jeweils diese oder jene in der Vergangenheit verzerrte Energie aktiviert wird. Und diese Zeitintervalle sind genauso eingeteilt, wie 12 Hauptstrahlen der kosmischen Uhr.

Diese zeitlichen Zyklen sind in Jahreszyklen, so genannten 12-Jahres-Zyklen, in Übereinstimmung mit den Tierkreiszeichen eingeteilt, und in monatlichen Abschnitten innerhalb jedes Jahres.

Dies sind die Zyklen, gemäß denen karmische Situationen zu euch zurückkehren, die ihr durchschreiten müsst, um in der Vergangenheit verzerrte Energien auszugleichen, die jetzt in eurer Aura enthalten sind.

Alles im Universum geschieht in Übereinstimmung mit den kosmischen Zyklen, und diese Zyklen sind von Gott in der Sprache der Sterne aufgezeichnet. Wer die Sprache der Sterne versteht, erhält Zugang zu den Einzelheiten des Planes Gottes für das gesamte Universum wie auch für einzelne Planeten und Sterne. Zum Zeitpunkt eurer Geburt wird die kosmische Uhr für euren Lebensstrom gestartet. Die Triebfeder eurer individuellen Uhr wird aufgezogen. Und wenn ihr den Plan für euer Leben kennt, welcher ebenso von den Sternen zum Zeitpunkt eurer Geburt bestimmt wird, so könnt ihr herausfinden, zu welcher Zeit welche Energien aus euren karmischen Aufzeichnungen aus der Vergangenheit zur Abarbeitung zugänglich sind.

Wenn ihr euer Leben aufmerksam verfolgt, könnt ihr feststellen, dass mit beneidenswerter Periodizität eure Aufmerksamkeit immer wieder auf die gleichen Probleme gezogen wird, die mit eurer seelischen Verfassung und mit der Wahrnehmung eurer selbst und eurer Umwelt verbunden sind. Die Feder [der kosmischen Uhr] treibt den Vorgang weiter voran, und auf jeder neuen Windung kehren die gleichen Probleme mit erstaunlicher Beständigkeit wieder. Und immer wieder seid ihr gezwungen, zu euren noch nicht bewältigten Eigenschaften zurückzukehren und die entstehenden Probleme des Lebens, jedes Mal auf einer neuen Ebene zu lösen.

Es ist wie das Heranrollen der Wellen des Ozeans. Die Welle rollt ans Ufer und zieht sich dann zurück. In ihrer Bewegung erfasst sie die Steine, die an der Ozeanküste liegen, und zieht sie mit sich. Und im Laufe von Jahrtausenden werden die Steine geglättet. Jede Kante auf den Steinen wird vom Ozean poliert. Auf die gleiche Weise poliert Gott Tag um Tag, Jahr um Jahr mithilfe des Gesetzes der kosmischen Zyklen eure unvollkommene Eigenschaften, bis ihr poliert werdet und eure Aura die richtige ovale Form, Transparenz und Farben erlangt, die ursprünglich eurer Seele eigen waren, bevor ihr die Verkörperung in der physischen Welt auf euch genommen habt.

Und dieser Vorgang des Polierens eurer Eigenschaften und ihrer Umwandlung in göttliche Eigenschaften dauert länger als nur ein Leben.

Ein weiser Mensch versteht, dass die Wirkung des kosmischen Gesetzes nicht umgangen werden kann, aber das Ergebnis, auf das das kosmische Gesetz euch ausrichtet, kann in kürzerer Zeit erreicht werden, wenn ihr euch dem Gesetz nicht zu widersetzen versucht, sondern seine Erfüllung unterstützt. Das Ergebnis wird in diesem Fall in einer geringeren Anzahl von kosmischen Zyklen erreicht. Und darin liegt der Sinn des Gesagten, dass die Tage für die Auserwählten verkürzt werden.

Ihr könnt die Tage auf der Erde nur dann verkürzen, wenn ihr die Rückkehr des Karmas beschleunigt. Und was für einen gewöhnlichen Menschen, zur Abarbeitung, Jahrzehnte erfordert, könnt ihr in einem Jahr schaffen.

Ihr wandelt die verzerrte Energie einfach schneller um, weil ihr dies wünscht, und dank der göttlichen Gnade, die es euch erlaubt, dies zu tun.

Vernachlässigt daher nicht die Dispensation am 23. eines jeden Monats. Sind eure Absichten rein, so könnt ihr an diesem Tag das Karma des nächsten Monats nicht nur dadurch transmutieren, dass ihr die richtigen Entscheidungen trefft, sondern auch durch eure Gebetspraxis.

Ich möchte, dass ihr euch das rechte Motiv zu eigen macht, mit dem ihr an diesem Tag anfangen sollt, Gebete zu lesen:

• Ihr erkennt aufrichtig alle eure Sünden an, die ihr in der Vergangenheit begangen habt, und ihr bemüht euch, so weit wie möglich alles zu tun, um diese Sünden in Zukunft nicht zu wiederholen.

• Mit dem Momentum eures Herzens, das von Liebe für die ganze Schöpfung und für jedes Lebewesen erfüllt ist, seid ihr bereit, eine solche Menge an göttlicher Energie in eure Welt zu ziehen, dass ihr die von euch verzerrte Energie vollständig umwandeln könnt.

Und wenn ihr auf diese Weise, mithilfe des von euch erarbeiteten Momentums, alle unvollkommene Energie in Licht umwandeln könnt, die gemäß dem Gesetz in diesem kosmischen Zeitabschnitt zur Umwandlung offen steht, dann wird euch nichts zum Umwandeln bleiben, wenn im nächsten Zyklus erneut die Zeit zur Umwandlung dieser Energie kommt.

Und doch werdet ihr euren Dienst fortsetzen. Denn solange ihr euch in der Verkörperung befindet, müsst ihr jede Minute eures Aufenthalts auf der Erde nutzen, um jenen Lebewesen zu helfen, die im Voranschreiten auf ihrem Weg nicht so erfolgreich sind wie ihr.

Damit ein Mensch seine Situation in dieser Welt begreifen, seine Unvollkommenheit erkennen und zu Gott streben kann, braucht er eine Anfangsenergie, die es ihm ermöglicht, dies zu tun.

Nun stellt euch vor, ihr geht auf einen Menschen zu, der so sehr von Karma belastet ist, dass er sich seiner Verbindung mit Gott und mit allen anderen Wesen auf der Erde nicht länger bewusst ist. Er ist wie ein mit Ruß verschmutztes Gefäß. Allzu sehr mit Ruß verschmutzt. Warum solltet ihr nicht einen Teil eurer Energie dazu verwenden, um dieses Gefäß zu säubern? Ihr solltet wie mit einem Tuch darüber wischen und diesem Menschen helfen, wenigstens etwas von der göttlichen Energie, einen kleinen Strahl des Lichtes zu erhalten, der sein schlafendes Bewusstsein zu wecken vermag.

Jeder von euch, falls ihr euch daran erinnert, befand sich in der Vergangenheit einmal in einem solch verschmutzten Zustand.. Und stets befand sich in eurer Nähe ein Mensch, der euch einen zärtlichen Blick zugeworfen, oder eurer Seele Mitgefühl erwiesen hat. Und ihr habt jene Menge der Energie erhalten, die euch in dem Moment fehlte, um euer Bewusstsein auf die Ebene der Erkenntnis der höheren Realität zu heben.

Jeder von euch braucht Hilfe, und jeder von euch kann solche Hilfe leisten.

Ihr könnt diese Hilfe unbewusst leisten - durch euren Blick, oder durch eure Reaktion auf eine entstandene kritische Situation. Eure beste Predigt wird euer persönliches Beispiel sein, wie ihr euch im Leben verhaltet und wie ihr Lebenssituationen und Lebensprüfungen akzeptiert.

Eure Abschlussprüfung für die Grundschule der Einweihungen wird der Tag sein, an dem ihr erkennt, wie vielen Mitmenschen ihr helfen müsst. Und eure größte Errungenschaft wird der Moment sein, wenn ihr euch aufrichtig über die Erfolge eurer Mitmenschen freut

Wenn ihr euch aufrichtig über die Leistungen eurer Mitmenschen freut, so erlangt ihr als Momentum eurer eigenen Errungenschaften die Leistungen all der Menschen, über deren Erfolge ihr euch aufrichtig freut.

Auf diese Weise könnt ihr eure Schätze im Himmel mehren, die Schätze eures Kausalkörpers. Ihr könnt nichts weiter tun als anderen zu helfen und euch aufrichtig über ihre Erfolge freuen. Und ihr werdet weit mehr Verdienste und gutes Karma erarbeiten als selbst dann, wenn ihr all eure Kräfte dem Kampf mit euren persönlichen Unzulänglichkeiten widmet.

Ich habe euch heute ein sehr einfaches Geheimnis enthüllt, das vielen zu ihrem Aufstieg verholfen hat und sie die Reihe ihrer irdischen Verkörperungen beenden ließ.

Versteht es, euch aufrichtig über die Leistungen anderer zu freuen und ihre Leistungen zu bewundern.

ICH BIN die Göttin der Freiheit,
und ich unterwies euch an dem heutigen Tag.